Suositut

Kanavat

3sat 7 AVA Al Jazeera (English) Animal Planet Animal Planet HD Arte BBC Entertainment BBC HD BBC Knowledge BBC Lifestyle BBC World Bloomberg Television C More Action C More Emotion C More Extreme C More First C More First HD C More Hits C More Series C More Sport HD C More Tennis CNN International Canal 69 Canal+ Film HD Cartoon Network Comedy Central Deutsche Welle Discovery Channel Discovery HD Discovery Science Discovery World Disney Channel Disney Junior ESPN America ESPN Europe Entertainment Television Eurosport Eurosport 2 Eurosport HD Fox France 24 HighTV History Channel History Channel HD JIM Kanal 5 Kunskapskanalen Kutonen Liv MTV Europe MTV Fakta MTV Fakta XL MTV Juniori MTV Leffa MTV MAX MTV Sarja MTV Sport 1 MTV Suomi MTV Two MTV3 National Geographic National Geographic HD Nelonen Nelonen Kino Nelonen Maailma Nelonen Pro 1 Nelonen Pro 2 Nickelodeon Playboy TV RTL 2 RTL Television Rai Uno SVT 1 SVT 2 SVT 24 SVT B SVT HD SVT World Sat. 1 Showtime Silver Silver HD Sjuan Spice Star Sub TCM - Turner Classic Movies TLC TV Finland TV11 TV3 TV4 TV4 Fakta TV4 Film TV4 Guld TV4 Komedi TV4 Sport TV5 TV5 Monde TV6 TV7 TV8 The Adult Channel Travel Channel Urho TV VH1 VOX Viasat Classic HD Viasat Drama Viasat Explorer Viasat Film Viasat Film Action Viasat Film Action HD Viasat Film Classic Viasat Film Family Viasat Film Nordic Viasat Film Nordic HD Viasat Golf Viasat History Viasat Hockey Viasat Nature/Crime Viasat Sport Viva XD Disney YLE FEM YLE TV1 YLE TV2 YLE Teema Zone Reality
YLÖS

RTL Television

Loppupäivä
tiistai 19.1.2010

05:20 Staatsanwalt Posch ermittelt

st. Reihe (DEU) Staatsanwalt Christopher Posch: Staatsanwalt Christopher Posch Andrea Suwa: Kim Diekmann Polat Dal: Deniz Yakin Cäcilia Hueske: Nadine Breuer Prashant Prabhakar: Jaspal Johry Andreas Leo Landen: Robert Engeler Regie: Andreas Stenschke Posch gibt sich sympathisch und offen, seriös und glaubwürdig und bisweilen etwas sensibel. In seiner eigenen Serie ist noch mehr Raum für Privates und Persönliches des jungen Staatsanwaltes und seiner drei Ermittlerteams, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen. 'Staatsanwalt Posch ermittelt' ist ganz auf seinen Hauptdarsteller zugeschnitten und zeigt das Zusammenspiel zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft bis zur Überführung des Täters. Posch gibt sich sympathisch und offen, seriös und glaubwürdig und bisweilen etwas sensibel. In seiner neuen, eigenen Serie ist noch mehr Raum für Privates und Persönliches des jungen Staatsanwaltes und seiner drei Ermittlerteams, die ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Zu seinen Ermittlerteams gehören u.a. Kim Diekmann (gespielt von Andrea Suwa) und Deniz Yakin (Polat Dal). HIGHLIGHT

05:45 Verdachtsfälle

st, 16:9. Doku-Soap (DEU, 2009) Regie: Katrin Mehnert, Florian Sondermann Was geschieht innerhalb einer Familie, wenn ein Angehöriger einer Straftat bezichtigt wird und sich vor Gericht verantworten muss? Wie reagieren Nachbarn, Freunde und die Angehörigen des Opfers? Die Doku-Serie 'Verdachtsfälle' zeigt hautnah, wie Familien bis zum entgültigen Urteil des Gerichts auf eine harte Probe gestellt werden und ob Vertrauen oder Misstrauen gerechtfertigt waren. HIGHLIGHT

06:35 Explosiv - Das Magazin

st, 16:9. Magazin (DEU, 2009) Regie: Tim Kickbusch, Robert Keckeis, Sven Schümmer, Lydia Reiche Präsentiert von: Markus Lanz Wo die reine News aufhört, fängt 'Explosiv' an. Das RTL-Magazin zeigt die Geschichten und Schicksale hinter der News - menschlich und immer aktuell. Ein Konzept, das 'Explosiv' unangefochten zum Boulevardmagazin Nr. Eins im deutschen Fernsehen machte. Bei 'Explosiv' kommen die Betroffenen selbst zu Wort, steht ihre Perspektive im Vordergrund. Das Themenspektrum ist dabei so breit wie das Leben selbst. Engagiert, aktuell und unterhaltsam ist 'Explosiv', Deutschlands erstes Boulevardmagazin. 'Wir setzen nicht auf Klatsch und Tratsch, sondern auf Themen mit hohem investigativem Anteil', erläutert Moderator Markus Lanz. 'Wichtig ist uns die Nähe zum Zuschauer.' Die Themenpalette ist dabei so vielfältig wie das Leben selbst. 'Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und die Relevanz der Themen für unsere Zuschauer. Wir beschränken uns nicht auf die reinen News.' Um packende Hintergründe zu ermitteln, schleusen sich die Reporter auch mal selbst ins entsprechende Millieu ein oder stellen sich einem Selbstversuch. Für Markus Lanz war es daher keine Frage, zum Thema Mythos Weißer Hai selbst vor der afrikanischen Küste auf Tauchstation zu gehen. Durch intensive Recherche gelang es 'Explosiv' sogar, einigen Abgeordneten des EU-Parlaments Missbrauch der Reisekostenpauschale nachzuweisen oder offen zu legen, wie Gammelfleisch in den Döner gelangt. Trotz Lebensmittelkontrollen. Fester Bestandteil des RTL-Magazins sind die beliebten Wochenserien. Themen u. a.: Wo kommt die Gewalt an deutschen Schulhöfen her? Wie können zwei Obdachlose wieder in ein normales Leben zurückkehren? HIGHLIGHT

07:00 Punkt 6

st, 16:9. Magazin (DEU, 2009) Präsentiert von: Wolfram Kons, Birgit von Bentzel, Roberta Bieling Wolfram Kons und sein Team halten Sie mit den aktuellsten Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und der Welt der Promis auf dem Laufenden. 'Was ist in der Nacht passiert?', 'Was wird heute Tagesgespräch sein?', 'Wie wird das Wetter?' In 'Punkt 6' erfahren alle Frühaufsteher das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft, Service, Sport und Unterhaltung. Der Zuschauer wird schon am Morgen schnell informiert, um gut gerüstet in den Tag zu starten. Das Angebot des ersten RTL-Nachrichten-Magazins des Tages ist vielfältig: Täglich erfährt der Zuschauer alle Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt. Das Top-Thema wird regelmäßig durch Live-Schaltungen zu den Reportern am Ort des Geschehens vertieft. Besonders beliebt bei den Zuschauern ist das News-Quiz, bei dem es täglich 1.000 Euro und mehr zu gewinnen gibt. Auch der Service kommt nicht zu kurz: Jeden Tag werden wechselnde Themen in Expertengesprächen erörtert. Darüber hinaus sind immer wieder prominente Gäste im Studio.Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 19,6 Prozent bei allen und 22,5 Prozent bei den jungen Zuschauern lag 'Punkt 6' in der Zeitschiene von 6 bis 7 Uhr auch 2005 (1.1. _ 31.12. 2005) erneut deutlich vor der Konkurrenz. Birgit von Bentzel: Seit Juni 2001 moderiert die charmante Fränkin das Frühmagazin Punkt 6 und Punkt 7. Nach ihrem Abitur absolvierte die gebürtige Nürnbergerin eine Moderatorenausbildung in Deutschland und den USA nach amerikanischen Prinzip. Danach bekam sie bei Radio Charivari in Nürnberg eine eigene Sendung. Der Radiomoderation blieb sie acht Jahre treu. Doch schon 1994 wollte sie mehr und machte parallel zum Radio ein Volontariat beim regionalen TV- Sender 'Franken Fernsehen'. Dort moderierte sie von Anfang an die Nachrichten und eine Kindersendung. Dann erfüllte sich für sie ein Traum: sie begeisterte ihren Chef für ihre eigene Reisesendung und düste um die ganze Welt. Sie war Moderatorin, Producer, Redakteurin, Regisseurin und Cutterin in einem. Eine gute Lehre für ihre weitere Karriere. 1995 wurde sie Redaktionsleiterin bei RTL Franken Life. Ab 1997 moderierte sie 4 Jahre lang erfolgreich das Regionalmagazin ' Guten Abend RTL' in Nordrhein- Westfalen. HIGHLIGHT

08:30 Alles, was zählt

Alles was zählt. (st, 16:9) Familien-Serie Alles, was zählt (DEU, 2009) Silvan-Pierre Leirich: Richard Steinkamp Tatjana Clasing: Simone Steinkamp Silvia Maleen: Jenny Steinkamp Daniel Aichinger: Dr. Axel Schwarz Andrè Dietz: Ingo Zadek Sam Eisenstein: Marian Öztürk Regie: Gudrun Scheerer Katja hat Ben alles gestanden und Ben rettet die außer Kontrolle geratene Situation, indem er souverän alle aufmüpfigen Boxer aus dem Boxclub wirft. Als Katja Ben zur Wiedergutmachung zum Brunch einlädt, bekommt sie zufällig mit, wie Ben über sie denkt. Simone rächt sich mit der Sperrung von Richards Kreditkarte. Katja hat Ben alles gestanden und Ben rettet die außer Kontrolle geratene Situation, indem er souverän alle aufmüpfigen Boxer aus dem Boxclub wirft. Als Katja Ben zur Wiedergutmachung zum Brunch einlädt, bekommt sie zufällig mit, wie Ben über sie denkt. Der Kleinkrieg im Zentrum geht weiter: Simone besetzt Richards Büro, woraufhin dieser ins Großraumbüro zieht und von dort aus Simones Post abfängt und alte Akten vernichtet. Simone rächt sich mit der Sperrung von Richards Kreditkarte. Als Maximilian und Friederike erkennen, dass der Rosenkrieg Simones Gesundheit belastet, appelliert Maximilian an Richard, den Kampf einzustellen. Stella verdrängt ihre Schmerzen im Rücken und trainiert weiter. Als Lars Stella auf dem Eis erwischt, kommt es zu einem Streit. Lars erkennt, dass Stella und Jenny zu Marionetten im Kampf der Giganten werden, und macht ihnen klar, nicht mitzuspielen. HIGHLIGHT

09:00 Unter uns

st, 16:9. Serie Unter uns (DEU, 2009) Petra Blossey: Irene Weigel Ben Ruedinger: Till Weigel Milos Vukovic: Paco Weigel Isabell Hertel: Ute Weigel Stefan Bockelmann: Malte Winter Kathleen Fiedler: Anna Weigel Regie: Frank Fabisch Rolf findet nur mit Mühe eine Ausrede dafür, dass er Wolfgangs Schlüssel gestohlen hat. Annas Misstrauen ist geweckt. Als Versöhnungsgeste bittet Anna Rolf, Wolfgangs Nachlass mit ihr durchzugehen. Ein Glücksgriff, denn so erhält Rolf endlich einen Hinweis auf das, was er sucht. Rebecca befürchtet besorgt, dass Rufus' Sportunfall Auswirkung auf seine Fruchtbarkeit hat. Außerdem erfährt auch Lili von Rebeccas Kinderwunsch und befürchtet, Rebecca als Adoptivkind nicht gut genug zu sein. Während Micki aufgewühlt nach Ähnlichkeiten zwischen sich und ihrer Mutter sucht, leidet Henning darunter, Micki verloren zu haben. Seine Befürchtungen werden bestätigt, als Micki ihre Sachen aus der Wohnung holt und zu Tobias zieht. HIGHLIGHT

09:30 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

st, 16:9. Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten (DEU, 2009) Daniel Fehlow: Leon Moreno Felix von Jascheroff: John Bachmann F.-T. Mende: Clemens Richter Kristin Meyer: Iris Cöster Clemens Löhr: Alexander Cöster Hans Christiani: A.R. Daniel Regie: Seyhan Derin Für einen Moment erblickt Pia Johns traurige Sehnsucht nach seinem Sohn. Auch wenn John kurz darauf wieder versucht, sein Herz zu verschließen, bleibt Pia tief berührt. Sie beginnt, John in einem völlig neuen Licht zu sehen, während der seinen Sohn entschlossen aus seinem Leben verbannt. Gerner versucht, den erneuten Streit zwischen Dominik und Patrick zu schlichten. Familienfrieden lässt sich nicht verordnen, aber ein gemeinsamer Bowlingtag, so hofft Gerner, könnte die beiden doch noch einander annähern. Gerners Bemühen, ihn zu integrieren, gibt Patrick Oberwasser. Als sich das jedoch als allzu frommer Wunsch entpuppt, wendet sich das Blatt erneut gegen Patrick. Iris behält ihr Wissen um Lennys vermeintliche Homosexualität zunächst vor Alexander geheim und ermutigt ihn, weiter um Reimann zu kämpfen. HIGHLIGHT

10:00 Punkt 9

st, 16:9. Magazin (DEU, 2009) Präsentiert von: Wolfram Kons, Roberta Bieling News, Astro-Show, Wellness und vieles mehr: Seit Oktober 2000 versorgt die Redaktion von 'Punkt 9' die Zuschauer zwischen den News am Morgen und dem Mittagsmagazin 'Punkt 12' mit den aktuellsten Informationen. Täglich erhalten die Zuschauer von 'Punkt 9' die wichtigsten Themen aus Politik, Wirtschaft und dem Neuesten aus Deutschland und der Welt. News, Astro-Show, Wellness und vieles mehr: Seit Oktober 2000 versorgt die Redaktion von 'Punkt 9' die Zuschauer zwischen den News am Morgen und dem Mittagsmagazin 'Punkt 12' mit den aktuellsten Informationen. Täglich erhalten die Zuschauer von 'Punkt 9' die wichtigsten Themen aus Politik, Wirtschaft und dem Neuesten aus Deutschland und der Welt. Darüber hinaus wird auch jede Menge Service geboten. Der V.I.P.-Block mit den neuesten Society-News und der ausführliche Wetterbericht vervollständigen das Informationsangebot des halbstündigen Nachrichten-Magazins.Mit einem Marktanteil von 20,3 Prozent in der Zielgruppe der 14_49-Jährigen hat 'Punkt 9' ein überaus erfolgreiches Jahr (1.1. _ 31.12. 2005) hinter sich und konnte im Vergleich zum Vorjahr um 3,7 Prozentpunkte zulegen. HIGHLIGHT

10:30 Mitten im Leben!

st, 16:9. Doku-Soap (DEU) Aufregende Geschichten des deutschen Alltags - Die Doku-Soap 'Mitten im Leben' erzählt Geschichten aus dem Alltag. Den Themen sind dabei keine Grenzen gesetzt. In der Doku-Serie 'Mitten im Leben!' präsentiert RTL aufregende Geschichten des deutschen Alltags - mutige Schritte in eine bessere Zukunft, aufreibende Familienkonflikte und berührende Auseinandersetzungen mit harten Schicksalsschlägen. Besondere Lebensformen, die in der Nachbarschaft überzeugter Individualisten für Gesprächsstoff und oft jede Menge Zündstoff sorgen, kommen ebenfalls nicht zu kurz. 'Mitten im Leben!' verfolgt außergewöhnliche Geschichten des Alltags: Von mutigen ersten Schritten in eine besseren Zukunft über aufreibende Familienkonflikte bis hin zu berührenden Auseinandersetzungen mit harten Schicksalsschlägen. Auch Menschen mit besonderen Lebensformen haben in der neuen Doku-Serie ihren Platz: Ob Luxuscamper im Ruhrgebiet oder Reptilienliebhaber im Mehrparteienhaus, so unterschiedlich wie die spannenden, nachdenklichen und mitunter auch skurrilen Geschichten der Sendung sind auch die Menschen, die täglich von 15.00 bis 17.00 Uhr Einblicke in ihr Privatleben gewähren.'Mitten im Leben!' wird von verschiedenen Produktionsfirmen hergestellt, u.a. von MedienKontor, spin tv, Filmpool, Imago-TV und TVN, creatv Fernsehproduktions GmbH, Fandango Film TV Internet Produktions GmbH, Imago TV Film- und Fernsehproduktion GmbH, MedienKontor GmbH Film- und Fernsehproduktion, NORDDEICH TV Produktions-GmbH, Schwartzkopff TV-Productions GmbH & Co. KG, spin tv - special interest GmbH, ww production GmbH, ZEITSPRUNG MAKES SENSE GmbH. HIGHLIGHT

11:30 Mein Baby

st, 16:9. Doku-Soap (DEU) Regie: Christina Del Frate-Leisten Das Wunder der Geburt fasziniert immer wieder. Aus diesem Grund wurden aus hunderten von Bewerbungen wieder neue Paare ausgewählt. Von der ersten Vorfreude bis zur Geburt im Kreißsaal und auch danach werden die jungen Familien begleitet. Zwei Paare pro Woche zeigen bei der täglichen Ausstrahlung alle Facetten rund ums Kinderkriegen und erzählen dabei ihre persönlichen Geschichten. 'Mein Baby' erzählt authentisch und unverfälscht, wie einzelne, ganz verschiedene Menschen die Geburt ihres Babys erleben. Pro Woche werden zwei Paare vorgestellt, die sich auf sehr unterschiedliche Weise auf die Geburt des Kindes vorbereiten - und die Kamera ist immer dicht dabei. Die Eltern sind mit viele Fragen konfrontiert: Wo und wie soll das Kind entbunden werden? Kann man sich für einen Kaiserschnitt entscheiden auch wenn er nicht medizinisch notwendig ist? Was sind die Vor- und Nachteile einer Wassergeburt, eines Geburtshauses? Welche alternativen Geburts- und Vorbereitungskurse existieren und sind sinnvoll? Am Tag der Geburt ist die Kamera diskret dabei: zeigt die Vorbereitungen der Ärzte und Hebammen, die Rolle des Partners und die unterschiedlichsten Methoden, ein Kind zur Welt zu bringen. Der Zuschauer bekommt auf einzigartige Weise Einblick und ist Zeuge bei normalen Geburten, Wassergeburten, Kaiserschnitt-Geburten, sieht, wie Mehrlingsgeburten genau vorbereitet und geplant werden müssen und ist dabei, wie Frühgeburten auf den Frühchenstationen erstversorgt werden. Und vor allem kann der Zuschauer teilhaben am zärtlichsten Augenblick der Welt: wenn Mutter und Vater erstmals ihr Kind in den Armen halten dürfen. Und nach der Geburt des Babys ist nichts mehr wie vorher. Auch hier ist der Zuschauer dabei - sieht, wie die Paare ihr Leben an den Rhythmus des Babys anpassen müssen, wie die ersten Tage und Wochen mit dem Familienzuwachs verlaufen. Es wird gewickelt, gefüttert und getröstet - und meist keine Nacht durchgeschlafen. Mein Baby ermöglicht Identifikation für 'fertige Eltern' - 'ich bin nicht allein mit dem Gefühl der Angst, die ich im Kreißsaal empfunden habe" - und bereitet werdende bzw. potentielle Eltern auf mögliche emotionale Berg- und Talfahrten vor. 'Mein Baby' weckt ein neues, sehr emotionales und im besten Sinne privates Verständnis für werdende und frisch gewordene Eltern. HIGHLIGHT

12:00 Die Kinderärzte

st, 16:9. Doku-Soap Die Kinderärzte (DEU, 2007) Die fünfjährige Nina Said kam mit stark geschwollenen Mandeln in die Kinderklinik. Die OP von HNO-Arzt Dr. Antalffy verläuft ohne Komplikationen und nach wenigen Tagen kann Mama Stefanie mit ihrer Tochter die Klinik wieder verlassen. Nach einem Sturz auf den Arm, wurde Ben-Luca gegipst. Heute wird der Verband noch einmal kontrolliert. Die kleine Emilia ist vom Wickeltisch gefallen. Die Ultraschalluntersuchung konnte keinen Aufschluss über ihre Verletzung geben, doch der erfahrene Chefarzt Dr. Eßer findet ein Hämatom am Kopf des Kindes. Nach weiteren Untersuchungen und ausführlicher Beratung, wird die Kleine in ein Spezialkrankenhaus verlegt. Das ein Handstand wirklich nicht einfach ist, musste die dreijährige Antonia feststellen. Das Resultat: ein schmerzender Arm. Dr. Djenabi kann Entwarnung geben, der Arm ist nicht gebrochen. Eigentlich sollte es für die kleine Schweizerin Stefni ein entspannter Urlaub in Deutschland werden, doch sie leidet an Lungenproblemen und starken Ohrenschmerzen. Kinderärztin Dr. Hauck stellt eine Erkältung fest. Stefni muss es etwas ruhiger angehen lassen und sich schonen. Auf Dr. Eßer wartet Familie Isik. Tochter Helin leidet an einer Versteifung der Nervenbündel des Halses. Diese verursacht nicht nur eine Schieflage des Kopfes, sondern verzerrt auch ihre Gesichtsmuskulatur. Dr. Eßer holt sich medizinische Unterstützung eines Kollegen und verordnet Kernspin. HIGHLIGHT

12:30 Unsere erste gemeinsame Wohnung

st, 16:9. Doku-Soap (DEU) Regie: Vera Pfeiffer Die neue tägliche Wohn-Soap begleitet jeden Tag ein Paar auf ihrem Weg zur ersten gemeinsamen Wohnung - von der Wohnungssuche bis zur Einweihungsparty. Die Zuschauer durchleben, wie sich die Paare zusammen raufen, Widerstände aus dem Familien- und Freundeskreis zur Seite räumen, Hürden von Aus- und Umzug meistern, selbst mit Anpacken und hoffentlich ihr neues Glück im ersten gemeinsamen Zuhause genießen dürfen. Die neue tägliche Wohn-Soap begleitet jeden Tag ein Paar auf ihrem Weg zur ersten gemeinsamen Wohnung - von der Wohnungssuche bis zur Einweihungsparty. Die Zuschauer durchleben, wie sich die Paare zusammen raufen, Widerstände aus dem Familien- und Freundeskreis zur Seite räumen, Hürden von Aus- und Umzug meistern, selbst mit Anpacken und hoffentlich ihr neues Glück im ersten gemeinsamen Zuhause genießen dürfen. Die erste gemeinsame Wohnung - ein großer Schritt im Leben eines Paares. Egal, ob frisch verliebt oder schon jahrelang liiert - das erste Mal zusammen unter einem Dach zu leben, ist eine völlig neue Erfahrung, die manche Überraschung bereithält. Man beschließt nicht nur Tisch und Bett zu teilen, sondern auch die Höhen und Tiefen des Alltags gemeinsam zu bestreiten. Was so romantisch klingt, entpuppt sich in der Realität oft als Beziehungs-Bewährungsprobe, manchmal sogar schon lange, bevor Tisch und Bett überhaupt in den gemeinsamen vier Wänden stehen: Die zermürbende Suche nach der richtigen Wohnung, die Diskussionen darüber, wie das Heim gestaltet wird, wer welche Möbel mitnehmen darf, Streit ums Geld - das alles sind Hürden, die ein Paar auf dem Weg zu einer ersten gemeinsamen Wohnung nehmen müssen. Bei 'Unsere erste gemeinsame Wohnung' begleitet der Zuschauer jeden Tag ein Paar auf ihrem langem Weg zum gemeisamen Heim.Mit einer neuen Dokusoap am Vormittag startet der Kölner Privatsender RTL am Montag durch. In vorerst dreißig Folgen will man verschiedene Paare auf dem Weg zum Zusammenwohnen begleiten. Der Auftakt der neuen Reihe 'Unsere erste gemeinsame Wohnung' verlief zufriedenstellend. Ab 11:30 Uhr verfolgten im Durchschnitt exakt 0,70 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren die Premieren-Episode. Der Marktanteil lag mit 12,9 Prozent zwar unter dem Schnitt, aber dennoch über den Werten, die die Serie 'Unsere Klinik' zuletzt auf dem gleichen Sendeplatz einfahren konnte. Besonders in der wichtigen Zielgruppe kam die neue Reihe an: Mit 430.000 14- bis 49-Jährigen ergatterte man neben einem Marktanteil von 16,9 Prozent auch die Marktführerschaft am späten Vormittag. HIGHLIGHT

13:00 Punkt 12

st, 16:9. Mittagsjournal (DEU, 2009) Regie: Thomas Finder, Hans Christian Falz, Sandra Pomorin, Marie Klein, Nadine Neumann Präsentiert von: Katja Burkard Das Erfolgsrezept von 'Punkt 12' ist der abwechslungsreiche Themen-Mix aus Nachrichten, Lifestyle und Service - immer topaktuell! 'Aktualität ist bei uns höchstes Gebot', sagt Redaktionsleiter Matthias Ebel. 'Oft werden noch während der Sendung neue Beiträge ins Programm genommen.' Tag für Tag locken Katja Burkard und ihr Team knapp zwei Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreicht die Sendung regelmäßig Quoten von weit über 30 Prozent und liegt damit mit großem Abstand vor der Konkurrenz.'. Damit ist 'Punkt 12' die unangefochtene Nummer 1 unter den Mittagsmagazinen im deutschen Fernsehen. Mehr noch: Keine andere News-Sendung im deutschen Fernsehen erzielt eine höhere Einschaltquote als 'Punkt 12'. HIGHLIGHT

15:00 Mitten im Leben!

st, 16:9. Doku-Soap (DEU) Aufregende Geschichten des deutschen Alltags - Die Doku-Soap 'Mitten im Leben' erzählt Geschichten aus dem Alltag. Den Themen sind dabei keine Grenzen gesetzt. In der Doku-Serie 'Mitten im Leben!' präsentiert RTL aufregende Geschichten des deutschen Alltags - mutige Schritte in eine bessere Zukunft, aufreibende Familienkonflikte und berührende Auseinandersetzungen mit harten Schicksalsschlägen. Besondere Lebensformen, die in der Nachbarschaft überzeugter Individualisten für Gesprächsstoff und oft jede Menge Zündstoff sorgen, kommen ebenfalls nicht zu kurz. 'Mitten im Leben!' verfolgt außergewöhnliche Geschichten des Alltags: Von mutigen ersten Schritten in eine besseren Zukunft über aufreibende Familienkonflikte bis hin zu berührenden Auseinandersetzungen mit harten Schicksalsschlägen. Auch Menschen mit besonderen Lebensformen haben in der neuen Doku-Serie ihren Platz: Ob Luxuscamper im Ruhrgebiet oder Reptilienliebhaber im Mehrparteienhaus, so unterschiedlich wie die spannenden, nachdenklichen und mitunter auch skurrilen Geschichten der Sendung sind auch die Menschen, die täglich von 15.00 bis 17.00 Uhr Einblicke in ihr Privatleben gewähren.'Mitten im Leben!' wird von verschiedenen Produktionsfirmen hergestellt, u.a. von MedienKontor, spin tv, Filmpool, Imago-TV und TVN, creatv Fernsehproduktions GmbH, Fandango Film TV Internet Produktions GmbH, Imago TV Film- und Fernsehproduktion GmbH, MedienKontor GmbH Film- und Fernsehproduktion, NORDDEICH TV Produktions-GmbH, Schwartzkopff TV-Productions GmbH & Co. KG, spin tv - special interest GmbH, ww production GmbH, ZEITSPRUNG MAKES SENSE GmbH. HIGHLIGHT

16:00 Verdachtsfälle

st, 16:9. Doku-Soap (DEU, 2009) Regie: Katrin Mehnert, Florian Sondermann Was geschieht innerhalb einer Familie, wenn ein Angehöriger einer Straftat bezichtigt wird und sich vor Gericht verantworten muss? Wie reagieren Nachbarn, Freunde und die Angehörigen des Opfers? Die Doku-Serie 'Verdachtsfälle' zeigt hautnah, wie Familien bis zum entgültigen Urteil des Gerichts auf eine harte Probe gestellt werden und ob Vertrauen oder Misstrauen gerechtfertigt waren. HIGHLIGHT

17:00 Familien im Brennpunkt

st, 16:9. Doku-Soap (DEU, 2009) Thematisiert werden Konflikte unter deutschen Dächern, die Anwälte und Familiengerichte beschäftigen wie Scheidungen, Sorgerechtsstreitigkeiten, Probleme rund um die Anerkennung der Vaterschaft oder Probleme mit Ämtern und Behörden. HIGHLIGHT

18:00 Die Schulermittler

st, 16:9. Doku-Soap (DEU, 2009) "Die Schulermittler", der erfahrene Sozialarbeiter Thorsten Heck (36) und die ausgebildete Sozialpädagogin Sarah Lee, zeigen, wie Probleme und Gewalt an Schulen eingedämmt und betroffenen Kindern geholfen werden kann. HIGHLIGHT

18:30 Unter uns

st, 16:9. Serie Unter uns (DEU, 2009) Petra Blossey: Irene Weigel Ben Ruedinger: Till Weigel Milos Vukovic: Paco Weigel Isabell Hertel: Ute Weigel Stefan Bockelmann: Malte Winter Kathleen Fiedler: Anna Weigel Regie: Frank Fabisch Aufgeregt findet Rolf endlich einen Hinweis auf Marianne Uhland. Doch die Enttäuschung ist groß, als er erfährt, dass die Frau, die er in Wolfgangs Auftrag suchen soll, seit Jahren tot ist. Frustriert glaubt Rolf, gescheitert zu sein. Till trifft eine alte Schulfreundin, die ihm einen unerwarteten Großauftrag für seine neue Agentur in Aussicht stellt. Voller Elan macht sich Till ans Werk. Außerdem überrascht er die besorgte Eva mit einem unerwarteten Angebot. Malte erkennt zufrieden, dass er den Konflikt zwischen Lili und Rebecca gelöst hat und Lili ihm näher ist denn je. Da trifft ein Päckchen von Romy mit der Bitte ein, sie in Afrika zu besuchen. Hin- und hergerissen schwankt Malte zwischen seinen Pflichten als Vater und der Liebe zu Romy ... HIGHLIGHT

19:00 Explosiv - Das Magazin

st, 16:9. Magazin (DEU, 2009) Regie: Tim Kickbusch, Robert Keckeis, Sven Schümmer, Lydia Reiche Präsentiert von: Markus Lanz Wo die reine News aufhört, fängt 'Explosiv' an. Das RTL-Magazin zeigt die Geschichten und Schicksale hinter der News - menschlich und immer aktuell. Ein Konzept, das 'Explosiv' unangefochten zum Boulevardmagazin Nr. Eins im deutschen Fernsehen machte. Bei 'Explosiv' kommen die Betroffenen selbst zu Wort, steht ihre Perspektive im Vordergrund. Das Themenspektrum ist dabei so breit wie das Leben selbst. Engagiert, aktuell und unterhaltsam ist 'Explosiv', Deutschlands erstes Boulevardmagazin. 'Wir setzen nicht auf Klatsch und Tratsch, sondern auf Themen mit hohem investigativem Anteil', erläutert Moderator Markus Lanz. 'Wichtig ist uns die Nähe zum Zuschauer.' Die Themenpalette ist dabei so vielfältig wie das Leben selbst. 'Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und die Relevanz der Themen für unsere Zuschauer. Wir beschränken uns nicht auf die reinen News.' Um packende Hintergründe zu ermitteln, schleusen sich die Reporter auch mal selbst ins entsprechende Millieu ein oder stellen sich einem Selbstversuch. Für Markus Lanz war es daher keine Frage, zum Thema Mythos Weißer Hai selbst vor der afrikanischen Küste auf Tauchstation zu gehen. Durch intensive Recherche gelang es 'Explosiv' sogar, einigen Abgeordneten des EU-Parlaments Missbrauch der Reisekostenpauschale nachzuweisen oder offen zu legen, wie Gammelfleisch in den Döner gelangt. Trotz Lebensmittelkontrollen. Fester Bestandteil des RTL-Magazins sind die beliebten Wochenserien. Themen u. a.: Wo kommt die Gewalt an deutschen Schulhöfen her? Wie können zwei Obdachlose wieder in ein normales Leben zurückkehren? HIGHLIGHT

19:30 Exclusiv - Das Star-Magazin

st, 16:9. Magazin (DEU, 2009) Präsentiert von: Frauke Ludowig Ob Heidi Klum, Ralf Schumacher oder Kylie Minogue, 'Exclusiv' ist immer nah dran an den Schönen und Reichen dieser Welt. Moderatorin Frauke Ludowig trifft die angesagten Promis, spricht mit ihnen über ihre Vorlieben, Marotten und über ganz Privates. Dabei kommt so mancher ins Plaudern. Ob Heidi Klum, Ralf Schumacher oder Kylie Minogue, 'Exclusiv' ist immer nah dran an den Schönen und Reichen dieser Welt. Moderatorin Frauke Ludowig trifft die angesagten Promis, spricht mit ihnen über ihre Vorlieben, Marotten und über ganz Privates. Dabei kommt so mancher ins Plaudern. Heidi Klum sprach mit 'Exclusiv' als erstes über ihre Schwangerschaft. Ralf Schumacher ließ das Reporterteam von seiner Hochzeit mit Cora berichten. Und Kylie Minogue öffnete einmalig die Tür zu ihrem Privatbereich bei der Echo-Verleihung und plauschte über Outfits, Kollegen und ihre anwesenden Freunde. Frauke Ludowigs Vertrtetung bei Exclusiv ist Leonard Diepenbrock. 'Bei uns ist der Name der Sendung Programm', so Moderatorin Frauke Ludowig. Sagt's und präsentiert im Frühjahr 2006 als einzige Deutsche ein Exklusivinterview mit Sharon Stone in Berlin. Was als Filmpromotion vom Stone-Management angedacht war, endet in einem ausführlichen Gespräch zu sehr persönlichen Themen. 'Ich setze die Stars nicht unter Druck, schaffe im Gespräch Vertrauen', erläutert Ludowig. Ein Talent der engagierten Redaktionsleiterin, das aufgeht. Auch Siegfried & Roy entschieden sich nach der legendären Tigerattacke für 'Exclusiv'. Frauke Ludowig gehörte zu den weltweit zwei Journalistinnen, die exklusiv berichten durften. Längst ist das Original unter den Starmagazinen zu einer festen Größe bei der Prominenz geworden und hat mit seiner besonderen Handschrift und einer ausgewogenen Berichterstattung einen festen Stamm von Zuschauern überzeugt. "Wir freuen uns auch über die Wertschätzung von Kollegen aus der Branche, die uns oft als erste Informationsquelle für eigene Geschichten nutzen", sagt Frauke Ludowig.Bis zu 3,37 Mio. Zuschauer verfolgten vom 1. September 2005 bis 31. Mai 2006 das Neueste aus der Welt der Stars. Im Schnitt sahen in diesem Zeitraum 2,58 Mio. Zuschauer das RTL Magazin. HIGHLIGHT

19:45 RTL Aktuell

st, 16:9. Nachrichten Nachrichten und Sport (DEU, 2009) Regie: Tim Meixner, Lydia Reiche Präsentiert von: Peter Kloeppel RTLChefredakteur Peter Kloeppel, der als Anchor die Nachrichten täglich kompetent und verständlich präsentiert. Neben den politischen Nachrichten des Tages liegt der Fokus von 'RTL Aktuell' auf Verbraucherthemen bzw. Bereichen wie Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Wetter. Integraler Bestandteil der Sendung ist der Sportblock, in dem Ulrike von der Groeben die Ergebnisse und Highlights des Tages präsentiert. RTLChefredakteur Peter Kloeppel, der als Anchor die Nachrichten täglich kompetent und verständlich präsentiert. Neben den politischen Nachrichten des Tages liegt der Fokus von 'RTL Aktuell' auf Verbraucherthemen bzw. Bereichen wie Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Wetter. Integraler Bestandteil der Sendung ist der Sportblock, in dem Ulrike von der Groeben die Ergebnisse und Highlights des Tages präsentiert. Ein neues und zeitgemäßes Angebot ist die eigene Video-News-Seite unter www.rtlaktuell.de. Zudem hat RTL als erster deutscher Privatsender seine Hauptnachrichten 'RTL Aktuell' als Video-Podcast ins Netz gestellt. Seither können die aktuellen Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Verbraucherthemen und Wetter bereits kurz nach Ausstrahlung im RTL-Programm kostenlos abgerufen werden.Geboren wurde Peter Kloeppel am 14. Oktober 1958 in Frankfurt am Main. Nach dem Abitur (1977) studierte er bis 1983 Agrarwissenschaften in Göttingen (Abschluss: Diplom-Agraringenieur). Von 1983 bis 1985 besuchte er die Henry-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. In dieser Zeit machte er seine ersten journalistischen Beiträge für RTL plus in Luxemburg. Ab 1985 arbeitete Kloeppel im Bonner Studio des Privatsenders RTLplus und stieg dort zwei Jahre später zum Studioleiter auf. 1990 wechselte er für seinen Sender als USA-Korrespondent nach New York, wo er während des Golfkrieges von Oktober 1990 bis März 1991 fast täglich live auf Sendung war. Aus dieser Zeit stammt nach eigener Aussage seine Sicherheit, unter Zeitdruck professionell mit dem Medium arbeiten zu können. Seit Anfang 1992 ist Peter Kloeppel Chefmoderator der Hauptnachrichten 'RTL aktuell', seit 1993 ist er auch stellvertretender Redaktionsleiter. Als im Januar 2001 die im Kölner Mediapark von RTL gegründete 'Schule für TV und Multimedia' ihre Arbeit aufnahm, um mit Hilfe von öffentlichen und Sponsoren-Geldern die Ausbildung von Nachwuchsjournalisten aufzunehmen, übernahm Kloeppel nebenberuflich deren Leitung. Seit 1994 moderiert er die RTL-Wahlsendungen. Im Verlauf seines Wirkens erhielt Peter Kloeppel folgende Auszeichnungen: TV-Preis des 'New York Festival' in der Kategorie Nachrichten (1993, 'Best News Anchor').1996 den 'Goldenen Löwen' und einen 'Bambi' als 'Anchorman des Jahres' (Leserwahl). 1997 wurde er mit dem 'Bayerischen Fernsehpreis' und dem 'Telestar' ausgezeichnet. Der 'Goldene Gong' und der 'Mitteldeutsche Medienpreis' wurden ihm 2001 verliehen. Seit dem 22.03.2002 nennt Kloeppel den 'Spezial-Grimme-Preis' für die hervorragende Berichterstattung bezüglich des 11. September 2001 sein eigen. Seit November 2004 ist Peter Kloeppel RTL-Chefredakteur und in dieser Funktion weiterhin Anchorman von 'RTL aktuell'. HIGHLIGHT

20:03 RTL Aktuell - Das Wetter

st, 16:9. Wetter (DEU, 2009) Präsentiert von: Christian Häckl Als Chef der Wetterredaktion 'macht' Christian Häckl beim Fernsehsender RTL täglich das aktuelle, frische Wetter. Als Meteorologe sprach er auf Einladung der Regensburger Wirtschaftsjunioren aber über die langfristige Form des Wetters, das Klima. Und über dessen Wandel. Dabei machte der 'Wettermann' zum Thema Treibhauseffekt keine Panik. Mehr Sorgen bereitet ihm dagegen der Golfstrom. Christian Häckl interessierte sich schon als Bub fürs Wetter. Damals, vor 30 Jahren, redete man allerdings von einer drohenden Eiszeit. Die Sommer der 70er Jahre waren so kühl und verregnet, dass schließlich sogar Rudi Carrells Song 'Wann wird_s mal wieder richtig Sommer?' ein Hit wurde. Dann aber änderte sich alles schlagartig. Seit den 80er Jahren gibt es Wärmerekordjahre in Serie und die Treibhaustheorie wurde wieder entdeckt. Heute dient sie auch für Horrorszenarien, doch die will Christian Häckl nicht malen. Unbestritten ist: Seit 150 Jahren steigen die Kohlendioxidkonzentrationen der Luft unentwegt. Fenster im Treibhaus Erde schließen sich. Doch gibt es im unendlich komplexen Zusammenspiel der Faktoren, die das Klima bestimmen, noch viele andere Einflussgrößen. Der RTL-Meteorologe nannte als Beispiel die Intensität der Sonne und die elfjährigen Sonnenfleckenzyklen. Mit ihnen ließe sich das Klima seit 1850 prima erklären, nur die letzten 20 Jahre nicht mehr. Seitdem, so glaubt Häckl, haben wohl menschengemachte Faktoren und allen voran die Treibhausgase an Einfluss gewonnen. Wenn wir von steigenden Temperaturen reden, dann sind dabei stets die Temperaturen am Boden gemeint. Bei den (für die Entstehung des Wetters wichtigen) Temperaturen in der freien Atmosphäre dagegen sei kein linearer Anstieg zu verzeichnen, tröstete Häckl. Und wenn die Klimamodelle dank steigender Rechnerkapazitäten auch immer besser werden, ein Pokerspiel blieben Klimaprognosen immer. Christian Häckl verweist auf Vulkanausbrüche, die gewaltige Auswirkungen aufs Klima haben, aber völlig unvorhersehbar sind. Nein, Horrorszenarien in Sachen Klimaerwärmung wollte der RTL-Chefmeteorologe keine verbreiten. Deshalb fiel sein Fazit eher gelassen und dennoch eindeutig aus. Wir müssten endlich aufhören, fossile Energien zu verfeuern und diese endlichen Vorräte sinnvoller nutzen, forderte Häckl. Erneuerbare Energien dagegen machen unsere Umwelt sauber HIGHLIGHT

20:05 Alles, was zählt

Alles was zählt. (st, 16:9) Familien-Serie Alles, was zählt (DEU, 2009) Silvan-Pierre Leirich: Richard Steinkamp Tatjana Clasing: Simone Steinkamp Silvia Maleen: Jenny Steinkamp Daniel Aichinger: Dr. Axel Schwarz Andrè Dietz: Ingo Zadek Sam Eisenstein: Marian Öztürk Regie: Gudrun Scheerer Richard zettelt seinen nächsten Schlag gegen Simone an: Er cancelt ihren Termin mit dem BDE-Präsidenten und trifft sich stattdessen selbst mit ihm. Doch Richard und Friederike geraten vor dem Präsidenten in einen heftigen Streit, der dazu führt, dass für den BDE das Steinkamp-Zentrum nicht mehr als WM-Ausrichtungsort in Frage kommt. Jetzt bekommt Ingo Muffensausen, doch Annette gelingt es, ihn aufzubauen. Richard zettelt seinen nächsten Schlag gegen Simone an: Er cancelt ihren Termin mit dem BDE-Präsidenten und trifft sich stattdessen selbst mit ihm. Doch Richard und Friederike geraten vor dem Präsidenten in einen heftigen Streit, der dazu führt, dass für den BDE das Steinkamp-Zentrum nicht mehr als WM-Ausrichtungsort in Frage kommt. Ingo bekommt mit, wie sich der Moderator des Lokalradios erneut über ihn lustig macht. Kurzerhand fordert Ingo ihn zu einem "Comedy-Battle" in der Kneipe heraus, worauf der Moderator prompt einsteigt. Jetzt bekommt Ingo Muffensausen, doch Annette gelingt es, ihn aufzubauen. Als Ingo beim Battle Gefahr läuft zu verlieren, witzelt er ausgerechnet auf Annettes Kosten. Tief getroffen von der Aussage, dass Katja für Ben nur eine nette Mitbewohnerin sei, zieht Katja sich zurück. Annette versucht, ihre Halbschwester aufzubauen und appelliert an sie, nicht aufzugeben. Doch Katja weiß, dass das keinen Sinn hat, und versenkt ihre Hoffnung auf Ben. HIGHLIGHT

20:40 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

st, 16:9. Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten (DEU, 2009) Daniel Fehlow: Leon Moreno Felix von Jascheroff: John Bachmann F.-T. Mende: Clemens Richter Kristin Meyer: Iris Cöster Clemens Löhr: Alexander Cöster Hans Christiani: A.R. Daniel Regie: Seyhan Derin Leons Beine unterscheiden zum ersten Mal Hitze und Kälte, als er sich im Mauerwerk versehentlich verbrüht: Kein Zweifel, sein Nerv regeneriert sich immer mehr. Nervös und vorfreudig sieht Leon daher seinen ersten Gehversuche in der Reha entgegen und muss ernüchtert feststellen, dass noch ein langer, harter Weg vor ihm liegt. Doch Verena verleiht ihm auch hier die nötige Energie. Patrick hat es insgeheim tief getroffen, als Gerner ihm beim Bowlen mitteilt, dass er ausziehen muss, falls sich das Verhältnis zwischen ihm und Dominik nicht bessert. Patrick wird mal wieder bewusst, wie sehr er in der Gunst hinter Dominik zurücksteht. Frustriert zieht er sich zurück und kommt dabei überraschend Emily nah, ein Umstand, den er gleich mal nutzt, um ein paar Wogen zu glätten. Lenny ist verzweifelt, dass er Reimann so knapp verpasst hat und dieser nun auf dem Weg nach Barcelona ist. Spontan beschließt Lenny, Reimann hinterher zu fahren, doch Alexander, der noch nichts von Lennys Gefühlen für Reimann weiß, hält ihn resolut zurück. In der Hoffnung, dass Iris ihren Sohn zur Vernunft bringen kann, überlässt Alexander ihr das Feld - und erlebt eine Überraschung. HIGHLIGHT

21:15 CSI: Miami

st, 16:9. Krimi-Serie Deadline (USA, 2004) David Caruso: Lt. Horatio Caine Emily Procter: Calleigh Duquesne Adam Rodriguez: Eric Delko Khandi Alexander: Alexx Woods Sofia Milos: Detective Yelina Salas Peter Spears: Josh Dalton Regie: Deran Sarafian Beim Versuch, seinem Chef, dem Abgeordneten Putnam, opiathaltige Schmerzmittel zu besorgen, wird Mike Griffith, sein Pressesprecher, durch die geschlossene Tür von seinem Dealer erschossen. Josh Dalton, ein Journalist, der Mike begleitet hat, kann sich durch einen Hechtsprung retten. Horatio traut Josh nicht und vermutet, dass dieser Mike Griffith eine Falle gestellt hat, um ihn umzubringen. Merkwürdigerweise verschwindet auch Joshs Kollegin Amy James und wird tot im Kofferraum ihres Autos gefunden. Horatio, der aus seiner Abneigung gegen Josh keinen Hehl macht, setzt alles daran, diesen zu überführen. Nach vielen vermeintlich heißen Spuren, die alle ins Nichts führen - finden Calleigh und Eric in einem Fach des Spezialtanks von Joshs Auto die Waffe: eine 5,6 Millimeter Kemper. HIGHLIGHT

22:15 Dr. House

House M.D.. (16:9) Krankenhaus-Serie Auf Biegen und Brechen (USA, 2007) Hugh Laurie: Dr. Gregory House Lisa Edelstein: Dr. Lisa Cuddy Robert Sean Leonard: Dr. James Wilson Omar Epps: Dr. Eric Foreman Jennifer Morrison: Dr. Allison Cameron Jesse Spencer: Dr. Robert Chase Regie: Juan Jose Campanella Als eine junge Rennfahrerin in die Abteilung von House gebracht wird, ist der Tag für ihn gerettet. House ist ein Fan von Dragster-Rennen und macht sich sofort mit seinen sieben Bewerbern an die Arbeit. Doch bevor es richtig losgehen kann, erscheint ein CIA-Mitarbeiter und bittet House um Hilfe. Einer ihrer Agenten ist schwer krank von einem Einsatz zurückgekommen und die CIA-Ärzte wissen nicht weiter. Angeblich war der Mann in Bolivien und hat Unmengen von Kastanien gegessen. Nach der ersten Untersuchung kann House nur feststellen, dass der Mann furchtbar aussieht und an höllischen Schmerzen leidet. Ein Mediziner im Diensten der CIA vermutet eine radioaktive Vergiftung, doch irgendetwas stimmt an der ganzen Geschichte nicht: House findet heraus, dass der Mann gar nicht in Bolivien, sondern in Brasilien war. Während seiner Abwesenheit versucht Forman mit den sieben Bewerbern herauszufinden, was die junge Rennfahrerin hat. Doch das Team ist unterschiedlicher Meinung: Foreman vermutet eine Dehydration, hervorgerufen durch das Tragen eines dreilagigen Feuerschutzanzuges. Seine Crew bezweifelt das. Brennan tippt aufgrund der Laborwerten auf Polio. Erst House findet heraus, dass Brennan die Blutuntersuchung manipuliert hat. Was wird House tun? HIGHLIGHT

23:15 Monk

st, 16:9. Crime-Comedy-Serie Mr. Monk erinnert sich an nichts (USA, 2006) Tony Shalhoub: Adrian Monk Ted Levine: Capt. Leland Stottlemeyer Jason Gray-Stanford: Lt. Randall Disher Traylor Howard: Natalie Teeger Emmy Clarke: Julie Teeger Laurie Metcalf: Cora Regie: Steve Surjik Monk trifft sich mit einem Kleinkriminellen, weil der ihm neue Informationen über Trudys Ermordung versprochen hat. Doch Monk findet schnell heraus, dass das Material des Ganoven gefälscht ist und weigert sich, dafür etwas zu bezahlen. Daraufhin reagiert der Ganove äußerst unwirsch, schlägt Monk mit einer Eisenstange nieder und verfrachtet ihn auf die Ladefläche eines Lasters, der bald daraufhin mit dem bewusstlosen Neurotiker in die Ferne rauscht. Als Monk wieder aufwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern - weder an seinen Namen noch an irgendetwas anderes - ein schwerer Fall von Amnesie. Zudem befindet er sich auch noch in einem kleinen Provinznest mitten in Wyoming - wo ihn niemand kennt - und somit in einer aussichtslosen Lage. Aber genau die macht sich die nicht gerade als attraktiv zu bezeichnende Cora zu Nutze, denn sie hat Monks Problem scharfsinnig erkannt und wittert nun eine Chance, sich einen Mann an Land zu ziehen. Deshalb erzählt sie dem wehrlosen Monk, sein Name sei Jerry und er wäre schon seit geraumer Zeit ihr Ehemann, was der Amnesiekranke ihr natürlich glauben muss. Aber das Eheleben in der abgelegenen Hütte Coras geht dieser schon bald ziemlich auf die Nerven, da Monk zwar sein Gedächtnis verloren hat, aber keineswegs seine zahlreichen Neurosen, die Cora allmählich daran zweifeln lassen, ob es vernünftig war, sich diesen komischen Kauz ins Haus zu holen. Aber natürlich passiert in dem Provinznest bald ein Mord, und Monk kann dem Sheriff mit seinen ihm ebenfalls verbliebenen detektivischen Fähigkeiten dabei helfen, ihn schnell aufzuklären, weshalb der Sheriff ihn prompt als Assistenten einstellen will. Doch genau in diesem Moment tauchen Stottlemeyer, Disher und Natalie, die natürlich unterdessen fieberhaft nach dem verschwundenen Monk gefahndet hatten, in dem Provinznest auf, um Monk wieder nach San Francisco zu holen. Und Gott sei Dank stellt sich bei ihrem Anblick auch Monks Erinnerung allmählich wieder ein ... HIGHLIGHT

00:10 Law & Order

Krimi-Serie Entgleisungen (USA, 2004) Sam Waterston: Exec. Asst. D.A. Jack McCoy S. Epatha Merkerson: Lt. Anita Van Buren Jesse L. Martin: Det. Edward Green Dennis Farina: Det. Joe Fontana Annie Parisse: Alexandra Borgia Regie: Matthew Penn Ein Geländewagen wird auf dem Gleis eines Vorortzuges abgestellt und bringt diesen zum Entgleisen. Zwölf Menschen sterben und weit über Hundert werden verletzt. Dem Besitzer des Wagens, der angibt, dieser sei ihm gestohlen worden, steht die Wiederaufnahme eines Vergewaltigungsverfahrens ins Haus und in dem verunglückten Zug saß der dafür zuständige Staatsanwalt. Fontana und Falco möchten den Vergewaltiger gern überführen, doch da ergeben sich neue Hinweise und sie stellen bei weiteren Ermittlungen fest, dass der Täter Davey Buckley war, eine verkrachte Existenz, Ex-Bauarbeiter, von seiner Frau getrennt lebend. Buckley legt ein Geständnis ab, aber Rechtsanwalt Fallon, der ihn kostenlos vertritt, will ihn für schuldunfähig wegen geistiger Unzurechnungsfähigkeit erklären lassen. Im Laufe des Verfahrens wird Buckley klar, dass er im Falle eines Erfolgs von Fallons Strategie damit rechnen muss, in die Psychatrie zu kommen und er beschließt, Fallon zu feuern und sich selbst zu vertreten. Buckley behauptet, er habe Selbstmord begehen wollen und sei deshalb auf die Gleise gefahren. Dann habe er an seine Tochter gedacht und sei nicht mehr fähig gewesen, sein Vorhaben durchzuführen. Buckley lädt seine sämtlichen Geschwister vor Gericht, damit sie seine Version bezeugen können. Doch Staatsanwältin Borgia wird stutzig, als sie feststellt, dass ein Bruder auf der Liste fehlt. HIGHLIGHT

01:00 Nachtjournal

RTL Nachtjournal. (st, 16:9) Nachrichtenmagazin (DEU, 2009) Präsentiert von: Christof Lang, Ilka Essmüller Das RTL Nachtjournal ist ein mitternächtliches Nachrichtenmagazin - mit Fakten, Hintergründen und Meinungen resümieren Ilka Essmüller und Christof Lang zu später Stunde die Nachrichtenlage des Tages im 'RTL Nachtjournal'. Nachrichten um Mitternacht - was in den USA schon lange selbstverständlich war, erlebte in Deutschland am 3. Januar 1994 seine Feuertaufe. Anfangs von vielen Skeptikern belächelt, eroberte sich das 'RTL Nachtjournal' sehr schnell ein Stammpublikum jenseits der Eine-Million-Schallmauer: Gerade junge Zuschauer machen es sich seither zur festen Sehgewohnheit und holen sich hier zu später Stunde einen letzten, zusammenfassenden Überblick über die aktuelle Nachrichtenlage und die Top-Themen des Tages. Seit dem 3. Januar 1994 ist Deutschlands erstes Nacht-Magazin auf Sendung. Mit Fakten, Hintergründen und Meinungen resümierte Heiner Bremer montags bis freitags ab 24 Uhr im 'RTL Nachtjournal' die aktuellen Ereignisse des Abends. Die Top-Story des Tages wird von mehreren Seiten beleuchtet und oft mit hochkarätigen Interviewpartnern kritisch hinterfragt. Nach zehn Jahren 'RTL Nachjournal' hörte Moderator und Redaktionsleiter Heiner Bremer (62) zum Ende des Jahres 2003 auf. Heiner Bremer zu seinem Abschied als Redaktionsleiter und Moderator: 'Zehn Jahre, fünf Tage in der Woche bis in den frühen Morgen hinein diese Sendung nicht nur zu repräsentieren, sondern auch zu gestalten, das hinterlässt Spuren. Ausserdem sollte man dann gehen, wenn der Erfolg noch wirklich da ist. Das ist jetzt der Fall.' Bremer wird 'seinem' 'RTL Nachtjournal', das er am 3. Januar 1994 mit aus der Taufe hob, als politischer Kommentator erhalten bleiben.Seit Januar 2004 haben Susanne Kronzucker und Redaktionsleiter Christof Lang das "RTL Nachtjournal" im Wechsel moderiert. Für Susanne Kronzucker, die nun aus familiären Gründen das "RTL Nachtjournal" verlässt, übernimmt ab dem 2. Januar 2008 Ilka Eßmüller die Funktion der Hauptmoderatorin. Das "RTL Nachtjournal" kann 2007 auf das erfolgreichste Jahr seit seiner Einführung 1994 zurückblicken. Die News-Instituion um Mitternacht konnte gegenüber dem Vorjahr nicht nur bei den Quoten zulegen, sondern zugleich auch seine marktführende Position unter den Nachrichtenmagazinen am Abend ausbauen. Mit einem Marktanteil von 14,5 Prozent (+1,1 Prozent gegenüber 2006) bei allen Zuschauern lag das "RTL Nachtjournal" deutlich vor dem ZDF-"heute-journal" (Marktanteil ab 3 Jahren: 11,6 Prozent, -0,9 Prozentpunkte gegenüber 2006) und den ARD-"Tagesthemen" (Marktanteil: 9,9 Prozent, -0,9 Prozentpunkte gegenüber 2006). Bei den jungen Zuschauern (14-49 Jahre) legte das "RTL Nachtjournal" noch deutlicher zu und lag mit 17 Prozent (+1,7 Prozentpunkte) vor dem ZDF-"heute-journal" (Marktanteil: 5,7 Prozent, -1,2 Prozentpunkte gegenüber 2006) und den ARD-"Tagesthemen" (Marktanteil: 5,4 Prozent, -0,6 Prozentpunkte gegenüber 2006). Bei den Zuschauerzahlen kam das "RTL Nachtjournal" 2007 auf durchschnittlich 1,25 Millionen (+ 90 000 gegenüber 2006), das "heute-journal" auf 3,25 Mio. (-290 000 und die "Tagesthemen" auf 2,18 Mio. (-220 000 gegenüber 2006). Die unterschiedliche Nutzung erklärt sich aus den abweichenden Anfangszeiten, demzufolge das um 21.45 Uhr beginnende "heute-journal" und die um 22.15 Uhr beginnenden "Tagesthemen" auf weitaus mehr TV-Zuschauer zurückgreifen können als das mitternächtliche "RTL Nachtjournal". HIGHLIGHT

01:32 Nachtjournal - Das Wetter

RTL Nachtjournal - Das Wetter. (st, 16:9) Wetter (DEU, 2009) HIGHLIGHT

01:35 Dr. House

House M.D.. (16:9) Krankenhaus-Serie Auf Biegen und Brechen (USA, 2007) Hugh Laurie: Dr. Gregory House Lisa Edelstein: Dr. Lisa Cuddy Robert Sean Leonard: Dr. James Wilson Omar Epps: Dr. Eric Foreman Jennifer Morrison: Dr. Allison Cameron Jesse Spencer: Dr. Robert Chase Regie: Juan Jose Campanella Als eine junge Rennfahrerin in die Abteilung von House gebracht wird, ist der Tag für ihn gerettet. House ist ein Fan von Dragster-Rennen und macht sich sofort mit seinen sieben Bewerbern an die Arbeit. Doch bevor es richtig losgehen kann, erscheint ein CIA-Mitarbeiter und bittet House um Hilfe. Einer ihrer Agenten ist schwer krank von einem Einsatz zurückgekommen und die CIA-Ärzte wissen nicht weiter. Angeblich war der Mann in Bolivien und hat Unmengen von Kastanien gegessen. Nach der ersten Untersuchung kann House nur feststellen, dass der Mann furchtbar aussieht und an höllischen Schmerzen leidet. Ein Mediziner im Diensten der CIA vermutet eine radioaktive Vergiftung, doch irgendetwas stimmt an der ganzen Geschichte nicht: House findet heraus, dass der Mann gar nicht in Bolivien, sondern in Brasilien war. Während seiner Abwesenheit versucht Forman mit den sieben Bewerbern herauszufinden, was die junge Rennfahrerin hat. Doch das Team ist unterschiedlicher Meinung: Foreman vermutet eine Dehydration, hervorgerufen durch das Tragen eines dreilagigen Feuerschutzanzuges. Seine Crew bezweifelt das. Brennan tippt aufgrund der Laborwerten auf Polio. Erst House findet heraus, dass Brennan die Blutuntersuchung manipuliert hat. Was wird House tun? HIGHLIGHT

02:25 Monk

st, 16:9. Crime-Comedy-Serie Mr. Monk erinnert sich an nichts (USA, 2006) Tony Shalhoub: Adrian Monk Ted Levine: Capt. Leland Stottlemeyer Jason Gray-Stanford: Lt. Randall Disher Traylor Howard: Natalie Teeger Emmy Clarke: Julie Teeger Laurie Metcalf: Cora Regie: Steve Surjik Monk trifft sich mit einem Kleinkriminellen, weil der ihm neue Informationen über Trudys Ermordung versprochen hat. Doch Monk findet schnell heraus, dass das Material des Ganoven gefälscht ist und weigert sich, dafür etwas zu bezahlen. Daraufhin reagiert der Ganove äußerst unwirsch, schlägt Monk mit einer Eisenstange nieder und verfrachtet ihn auf die Ladefläche eines Lasters, der bald daraufhin mit dem bewusstlosen Neurotiker in die Ferne rauscht. Als Monk wieder aufwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern - weder an seinen Namen noch an irgendetwas anderes - ein schwerer Fall von Amnesie. Zudem befindet er sich auch noch in einem kleinen Provinznest mitten in Wyoming - wo ihn niemand kennt - und somit in einer aussichtslosen Lage. Aber genau die macht sich die nicht gerade als attraktiv zu bezeichnende Cora zu Nutze, denn sie hat Monks Problem scharfsinnig erkannt und wittert nun eine Chance, sich einen Mann an Land zu ziehen. Deshalb erzählt sie dem wehrlosen Monk, sein Name sei Jerry und er wäre schon seit geraumer Zeit ihr Ehemann, was der Amnesiekranke ihr natürlich glauben muss. Aber das Eheleben in der abgelegenen Hütte Coras geht dieser schon bald ziemlich auf die Nerven, da Monk zwar sein Gedächtnis verloren hat, aber keineswegs seine zahlreichen Neurosen, die Cora allmählich daran zweifeln lassen, ob es vernünftig war, sich diesen komischen Kauz ins Haus zu holen. Aber natürlich passiert in dem Provinznest bald ein Mord, und Monk kann dem Sheriff mit seinen ihm ebenfalls verbliebenen detektivischen Fähigkeiten dabei helfen, ihn schnell aufzuklären, weshalb der Sheriff ihn prompt als Assistenten einstellen will. Doch genau in diesem Moment tauchen Stottlemeyer, Disher und Natalie, die natürlich unterdessen fieberhaft nach dem verschwundenen Monk gefahndet hatten, in dem Provinznest auf, um Monk wieder nach San Francisco zu holen. Und Gott sei Dank stellt sich bei ihrem Anblick auch Monks Erinnerung allmählich wieder ein ... HIGHLIGHT

03:20 Familien im Brennpunkt

st, 16:9. Doku-Soap (DEU, 2009) Thematisiert werden Konflikte unter deutschen Dächern, die Anwälte und Familiengerichte beschäftigen wie Scheidungen, Sorgerechtsstreitigkeiten, Probleme rund um die Anerkennung der Vaterschaft oder Probleme mit Ämtern und Behörden. HIGHLIGHT

04:10 Nachtjournal

RTL Nachtjournal. (st, 16:9) Nachrichtenmagazin (DEU, 2009) Präsentiert von: Christof Lang, Ilka Essmüller Das RTL Nachtjournal ist ein mitternächtliches Nachrichtenmagazin - mit Fakten, Hintergründen und Meinungen resümieren Ilka Essmüller und Christof Lang zu später Stunde die Nachrichtenlage des Tages im 'RTL Nachtjournal'. Nachrichten um Mitternacht - was in den USA schon lange selbstverständlich war, erlebte in Deutschland am 3. Januar 1994 seine Feuertaufe. Anfangs von vielen Skeptikern belächelt, eroberte sich das 'RTL Nachtjournal' sehr schnell ein Stammpublikum jenseits der Eine-Million-Schallmauer: Gerade junge Zuschauer machen es sich seither zur festen Sehgewohnheit und holen sich hier zu später Stunde einen letzten, zusammenfassenden Überblick über die aktuelle Nachrichtenlage und die Top-Themen des Tages. Seit dem 3. Januar 1994 ist Deutschlands erstes Nacht-Magazin auf Sendung. Mit Fakten, Hintergründen und Meinungen resümierte Heiner Bremer montags bis freitags ab 24 Uhr im 'RTL Nachtjournal' die aktuellen Ereignisse des Abends. Die Top-Story des Tages wird von mehreren Seiten beleuchtet und oft mit hochkarätigen Interviewpartnern kritisch hinterfragt. Nach zehn Jahren 'RTL Nachjournal' hörte Moderator und Redaktionsleiter Heiner Bremer (62) zum Ende des Jahres 2003 auf. Heiner Bremer zu seinem Abschied als Redaktionsleiter und Moderator: 'Zehn Jahre, fünf Tage in der Woche bis in den frühen Morgen hinein diese Sendung nicht nur zu repräsentieren, sondern auch zu gestalten, das hinterlässt Spuren. Ausserdem sollte man dann gehen, wenn der Erfolg noch wirklich da ist. Das ist jetzt der Fall.' Bremer wird 'seinem' 'RTL Nachtjournal', das er am 3. Januar 1994 mit aus der Taufe hob, als politischer Kommentator erhalten bleiben.Seit Januar 2004 haben Susanne Kronzucker und Redaktionsleiter Christof Lang das "RTL Nachtjournal" im Wechsel moderiert. Für Susanne Kronzucker, die nun aus familiären Gründen das "RTL Nachtjournal" verlässt, übernimmt ab dem 2. Januar 2008 Ilka Eßmüller die Funktion der Hauptmoderatorin. Das "RTL Nachtjournal" kann 2007 auf das erfolgreichste Jahr seit seiner Einführung 1994 zurückblicken. Die News-Instituion um Mitternacht konnte gegenüber dem Vorjahr nicht nur bei den Quoten zulegen, sondern zugleich auch seine marktführende Position unter den Nachrichtenmagazinen am Abend ausbauen. Mit einem Marktanteil von 14,5 Prozent (+1,1 Prozent gegenüber 2006) bei allen Zuschauern lag das "RTL Nachtjournal" deutlich vor dem ZDF-"heute-journal" (Marktanteil ab 3 Jahren: 11,6 Prozent, -0,9 Prozentpunkte gegenüber 2006) und den ARD-"Tagesthemen" (Marktanteil: 9,9 Prozent, -0,9 Prozentpunkte gegenüber 2006). Bei den jungen Zuschauern (14-49 Jahre) legte das "RTL Nachtjournal" noch deutlicher zu und lag mit 17 Prozent (+1,7 Prozentpunkte) vor dem ZDF-"heute-journal" (Marktanteil: 5,7 Prozent, -1,2 Prozentpunkte gegenüber 2006) und den ARD-"Tagesthemen" (Marktanteil: 5,4 Prozent, -0,6 Prozentpunkte gegenüber 2006). Bei den Zuschauerzahlen kam das "RTL Nachtjournal" 2007 auf durchschnittlich 1,25 Millionen (+ 90 000 gegenüber 2006), das "heute-journal" auf 3,25 Mio. (-290 000 und die "Tagesthemen" auf 2,18 Mio. (-220 000 gegenüber 2006). Die unterschiedliche Nutzung erklärt sich aus den abweichenden Anfangszeiten, demzufolge das um 21.45 Uhr beginnende "heute-journal" und die um 22.15 Uhr beginnenden "Tagesthemen" auf weitaus mehr TV-Zuschauer zurückgreifen können als das mitternächtliche "RTL Nachtjournal". HIGHLIGHT

04:37 Nachtjournal - Das Wetter

RTL Nachtjournal - Das Wetter. (st, 16:9) Wetter (DEU, 2009) HIGHLIGHT

04:40 Das Strafgericht

st. Reihe Vorsitz: Richter Ulrich Wetzel (DEU) Richter Ulrich Wetzel: Richter Ulrich Wetzel Regie: Catharina Niens-Klees Beim 'Strafgericht' wird hart verhandelt. Staatsanwaltschaft und Anwälte nehmen die Beteiligten in Kreuzverhören in die Mangel. Auch Richter Ulrich Wetzel nimmt kein Blatt vor den Mund. Er verkündet nicht nur juristische Beschlüsse, sondern teilt auch moralische Hiebe aus. In jeder einstündigen Fernsehverhandlung versucht er, anhand von Aussagen und Indizien souverän Tathergänge und Täterprofile zusammenzufügen. Beim 'Strafgericht' wird hart verhandelt. Staatsanwaltschaft und Anwälte nehmen die Beteiligten in Kreuzverhören in die Mangel. Auch Richter Ulrich Wetzel nimmt kein Blatt vor den Mund. Er verkündet nicht nur juristische Beschlüsse, sondern teilt auch moralische Hiebe aus. In jeder einstündigen Fernsehverhandlung versucht er, anhand von Aussagen und Indizien souverän Tathergänge und Täterprofile zusammenzufügen. Richter Wetzel muss in Fällen wie Diebstahl, Körperverletzung, Vergewaltigung, Kinderhandel, fahrlässige Tötung, Brandstiftung und Mord Urteile sprechen. Dabei tagt in besonders schweren Fällen beim 'Strafgericht' ein komplettes Schwurgericht aus drei Richtern unter dem Vorsitz von Ulrich Wetzel. Neu in 'Das Strafgericht' sind neben einer Kameraschiene hinter dem Richterplatz auch freie Kamerafahrten. Auf diese Weise bekommen die Zuschauer verschiedene räumliche Einblicke und sind intensiver in die Gerichtsverhandlungen einbezogen.Ulrich Wetzel wurde am 11.11.1956 in Ingolstadt/Donau geboren. Zum Wintersemester 1976/77 startete er sein Jurastudium in Würzburg, 1979/80 wechselte er an die Universität in Frankfurt am Main, wo er 1983 sein erstes juristisches Staatsexamen ablegte. Nach seinem Referendariat und seinem erfolgreichen zweiten Staatsexamen wurde er am 31. März 1987 zur Rechtsanwaltschaft Frankfurt a. M. zugelassen. Dort arbeitete er bis zum Herbst 1990 in einer zivilrechtlich ausgerichteten Kanzlei. Auf eigenen Wunsch trat er aus der Anwaltschaft aus und wurde am 28. September 1990 vom Hessischen Ministerium der Justiz zum Richter auf Probe ernannt. Für knapp ein Jahr war Ulrich Wetzel beim Amtsgericht Wetzlar. Danach ging er zum Amtsgericht Frankfurt a. M., wo er im Januar 1992 als Straf-/Schöffenrichter in die Abteilung für Umweltschutz, Steuer- und Zollstrafsachen, Rauschgiftverfahren und sogenannte Sonderordnungswidrigkeiten wechselte. Mit Wirkung vom 15. Januar 1993 wurde er am Amtsgericht Frankfurt a.M. zum Richter auf Lebenszeit ernannt. Zusätzlich leitete er mehrere praktische Studienzeiten für Jurastudenten sowie Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendare und erteilt bereits seit 1992 Fachunterricht für Anwalts- und Notariatsfachangestellte an einer Frankfurter Berufsschule. Nach einer neunmonatigen Abordnung an den 3.Strafsenat des OLG Frankfurt/Main ist Wetzel seit Mai 2001 wieder beim Amtsgericht Frankfurt am Main beschäftigt und zwar in einem Mischdezernat, das sich als Richter für Abschiebungshaftverfahren (FGG) und der Straf-/ Schöffenrichtertätigkeit zusammensetzt. Seine Hobbys sind Tennis (spielt im Verein), Snowboarden, Windsurfen und seine Harley Davidson Baujahr 1976. Er liest am liebsten Krimis, hört Musik der 60er und 70er Jahre. Außerdem isst er für sein Leben gern italienische, thailändische und japanische Gerichte. HIGHLIGHT

Tulevia TV-elokuvia

Risti ja liekki
TV1

maanantai 28.07 13:20

Elokuva: Kuoleman selli
TV Viisi

maanantai 28.07 23:45

Elokuva: Spirit
Kutonen

tiistai 29.07 00:00

Mykkä valo: Tukkijoella
YleTeema

tiistai 29.07 20:00

Elokuva: Viimeiseen pisaraan
TV Viisi

tiistai 29.07 21:00

Sulje Lisää/poista suosikki